Donnerstag, 27. Oktober 2011

Klassischer Apfelkuchen

Bevor die Apfelsaison wieder vorbei ist, kommt hier ein schönes Apfelkuchenrezept, das ich als schwedisches Landei in meiner experimentellen Apfelkuchenphase ausprobiert habe.
Klassischer Apfelkuchen, hier mit Streuseln.
Ergibt etwa 24 Stücken.

Für den Teig:
500 g Mehl
80 g Zucker
100 g Margarine
1 Ei
1/4 l Milch
1 Prise Salz
1 Päckchen Trockenhefe

Für den Belag:
1-1,5 kg Äpfel
Zimtzucker
und/oder Rosinen
und/oder Streusel aus:
150 g Mehl
100 g Zucker
100 g Butter

Zubereitung
Mehl und Hefe mischen und nach uund nach die anderen Zutaten verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort ½-1h gehen lassen. Teig dünn auf das Blech ausbreiten, am Rand etwas hochdrücken. Streusel am besten mit der Hand zusammenkneten, damit sie nicht zu klein werden. Äpfel schälen und  in Scheiben oder Stücke schneiden. Äpfel auf den Teig legen und mit Rosinen, Zimtzucker und/oder Streuseln belegen. Bei 180-200°C  in der Mitte des Ofens backen. Kann gut eingefroren werden


Dieses Rezept habe ich von gallinaenena aus Heidelberg. Ich habe sowohl die Variante mit Zimt und Zucker, als auch mit Streuseln ausprobiert. Wenn man den Hefeteig in der Brotbackmaschine gehen läßt, kann man die Teigmenge etwas reduzieren. Ein leckerer Kuchen, leicht zuzubereiten und je nach Geschmack abwandelbar.

Das ganze eignet sich auch für eine Springform und ergibt einen schönen Kuchen zu einer Tasse Kaffee, auch genannt "Ditschekuchen". Dann braucht man nur ungefähr 4 große Äpfel.
Apfelstreuselkuchen in der Springform.
Preisklasse: $ bis $$ (je nach Apfelverfügbarkeit)
Schwierigkeitsgrad: **

Kommentare:

  1. Omas geniale Apfelkuchen hat es ins Netz geschafft!
    Hast du vor das Rezept für den Berliner Apfelkuchen auch noch aufzuschreiben? Er ist ja auch schon auf 2 der Fotos verewigt! Der "Berliner" gehört nämlich zu mein absoluter Lieblingskuchen!!! und ist so schön einfach und super preiswert!
    Dicke Drückung!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das Rezept für den Berliner ist auch in Planung. Hab es ja schon im geoverse gehabt letztes Jahr. Und dieses Jahr hab ich den Kuchen auch schon gebacken. Einer meiner Favoriten.

    AntwortenLöschen