Samstag, 17. Dezember 2011

„Spirelli-Lasagne“

Sehr einfach aber super lecker. Dazu kann sie durch einfachste Mittel verfeinert, verändert und in eine echte Lasagne verwandelt werden. Kreativität erlaubt!

Zutaten:

500ml passierte Tomaten
500g Spirelli- / Fusilinudeln
400ml selbst gemachte Béchamelsauce verfeinert mit Cayennepfeffer
200g geriebener Käse
italienische Kräuter
Chiliflocken
Salz

Zubereitung

1. Passierte Tomaten mit 2 gehäuften TL italienischen Kräutern bestreuen, Chili hinzugeben, verrühren und 10 min ziehen lassen. (Nein, das wird nicht aufgekocht, sondern bleibt erstmal kalt, deswegen kann man das auch gleich im Glas oder Tetrapak ansetzen.)
2. Béchamelsauce zubereiten und etwas Cayennepfeffer zugeben. Vom Herd nehmen.
3. Auflaufform fetten und Sauce, Nudeln, Sauce, Nudeln, Sauce, ... einschichten. Die Nudeln sollten mit Sauce leicht bedeckt sein. Für Variationen die gewünschten Zutaten mit einschichten.
4. Mit Alufolie abdecken und 3/4h bei 150°C backen (ruhig schon in den kalten Ofen stellen)
5. Ofen auf 200°C hoch stellen und den Auflauf 20min abgedeckt weiter backen.
6. Alufolie entfernen und den geriebenen Käse über dem Auflauf verteilen. Unabgedeckt weiter backen, bis der Käse etwas Farbe hat. (Leider habe ich och keinen Weg gefunden, Nudelauflauf ohne hart gebackene Nudeln direkt unterm Käse zu machen. Bei Lasangne vermeidet man das, indem man auf die letzte Schicht Nudeln noch mal etwas Sauce gibt und erst dann den Käse.)
7. Wenn der Auflauf fertig ist, den Ofen ausschalten und die Ofentür öffnen. Den Auflauf 2-3 Minuten im Ofen ruhen lassen.
8. Auf dem Teller einen Hauch „Crema di Balsamico“ über den Auflauf geben, das gibt eine tolle Süße für die Tomaten.



Varianten:

- Mit Lasagneplatten (Käse gleich zugeben und bei 180°C unabgedeckt backen, bis der Käse gute Farbe hat.
- „La Bianca“ mit Lachs und Erbsen - wird ohne Tomatensauce und 1l Béchamelsauce bereitet, TK-Lachs und TK-Erbsen sind total ok und etwas Dill und Parmesan als Käse bieten eine fantastische Kombination. Etwas von dem Parmesan schon in die Sauce geben.
- Für Vegetarier gibt es hier auch eine fantastische Kombination mit Brokkoli und Mandeln.
- Lasagne al ragù ein Italienischer Klassiker mit Tomaten-Hackfleisch-Sauce und Béchamelsauce (das koch ich bestimmt auch bald mal noch und schreibe euch das Rezept). Schmeckt auch fantastisch mit Tortellini statt Fusili oder Lasagne. Die sollte man aber (wenn man keine frischen hat) vorkochen und dann wie die Lasagne unabgedeckt backen.


Zubereitungszeit: 10min für die Béchamelsauce, 5min zum Zusammenstellen aller Zutaten, ca.70min Backzeit.
Schwierigkeit: **
Kosten: $ (je nach Variante auch mehr)

Kommentare:

  1. Irgendwie weigert sich der Blog zwischen der letzten Variante und der Zubereitungszeit eine Leerzeile einzufügen... hmpf

    AntwortenLöschen
  2. Fixed.

    ...und seeeeeeehr lecker, schaut es aus

    AntwortenLöschen