Sonntag, 6. November 2011

LieblingsPasta Puttanesca (Gallina's Art)

2 Riesenportionen
Zutaten:
1 kleine weiße Zwiebeln
6-8 kleine, eingelegte Sardellenfilets
1/2 Gläschen Kapern
3 gehäufte EL Tomatenmark
Chiliflocken
Spagetti Nr. 12  für 2 hungrige Personen (am besten von DeCecco)
Parmesan Käse (bitte kein BilligkäseErsatz!!!)



Zubereitung:
1. Spagetti in viel, gut gesalzenem Wasser kurz vor al dente kochen.
2. Zwiebel schälen und halbieren und dann in sehr dünn Scheiben schneiden.
3. Zwiebeln in Olivenöl anbraten, etwas Cilliflocken und  6-8 abgetropfte Sardellenfilets dazu geben und kurz mit braten. (Vorsicht mit dem Chili, soll nicht scharf werden! nur würzig!)
4. Dann 1/2 Gläschen Kapern abtropfen und zu den Zwiebeln und Sardellen geben. Kurz mit braten und dabei leicht an/zerdrücken. Aufpassen, dass die Zwiebeln nicht zu dunkel werden!
5. 3 gehäufte EL Tomatenmark zugeben und alles noch mal kurz unter rühren abrösten. Mit ~150ml Wasser ablöschen, und verrühren, dass eine ziemlich dicke Paste/Sauce entsteht. (nicht wie deutsche Saucen!)
Bitte nicht nach würzen, bevor ihr nicht gekostet habt! Sardellen und Kapern sind sehr salzig!!! Meistens brauch ich nichts mehr nach zu geben.
6. Spagetti abgießen und in die Pfanne zur Sauce geben und alles bei guter Hitze 1-2min miteinander vermischen.


7. Anrichten und auf dem Teller mit Parmesan Käse bestreuen.


Anmerkung:
Originaler Weise gehören in Puttanesca Saucen keine Kapern, dafür aber mindestens eine Knoblauchzehe. Ob Zwiebeln im Original rein kommen weiß ich nicht...
Ich steh nicht so auf Knoblauch, dafür liebe ich gebratene Kapern.

Schwierigkeit: *
Kosten: $ (ich hatten Parmesan, den mir eine liebe Freundin aus Italien mitgebracht hat, ansonsten ist das wahrscheinlich der größte Kostenpunkt, wenn man wirklich guten haben will)
Zubereitungszeit: Je nach Packungsangabe auf deiner Nudelpackung.

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Sind die Kapern ein essentieller Bestandteil? Kann man die mit irgendwas ersetzen? Bin kein so großer Kapernfan.

    AntwortenLöschen
  3. @Dara Du kannst die Kapern natürlich einfach weg lassen!
    Ich mag sie gerne, deshalb hab ich welche ran gemacht, aber sie sind nicht notwendig.
    Im Original sind glaube ich auch keine drin, dafür aber Unmengen Knoblauch, was ich wieder nicht mag...

    Wenn du grüne Küllerchen in der Sauce haben willst kannste ja ein Paar Erbsen rein werfen ;-) *hihi*

    AntwortenLöschen